Beschreibung des Reports

Bleiben Sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus und sichern Sie die Zukunft ihres Unternehmens mit Mintels Nachhaltigkeit in Deutschland Markt Report 2024. Dieser Marktforschungsbericht ist vollgepackt mit konsumfokussierter Marktforschung zu Nachhaltigkeit in Deutschland, Markttrends und Marktanalysen. Erhalten Sie eine 360°Perspektive der Branche, inklusive Prognosen für die Zukunft.

Hier finden Sie ausgewählte Insights und Einblicke aus unserem Nachhaltigkeitsbericht 2024.

Schlüsselerkenntnisse dieses Reports

  • Ein Überblick zum Nachhaltigkeitsmarkt in Deutschland.
  • Wahrnehmung der Umweltfreundlichkeit des eigenen Lebensstils deutscher Verbraucher:innen und Vergleich der Nachhaltigkeit in Deutschland zum Vorjahr.
  • Nachhaltiges Konsumverhalten in Deutschland: Bereiche, in denen Umweltfreundlichkeit für Konsument:innen am wichtigsten ist, und ausgewählte umweltfreundliche Verhaltensweisen der letzten 12 Monate, einschließlich eines Ausblicks auf die Zukunft.
  • Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeit in Deutschland, die Unternehmen priorisieren sollten, z. B. Recycling und erneuerbare Energien.
  • Verbraucher:inneneinstellungen gegenüber Nachhaltigkeit und Greenwashing, einschließlich der Auswirkungen der Inflation.

Nachhaltigkeitsbericht: Ein Überblick

81 % der Verbraucher:innen schätzen ihren Lebensstil als (sehr) umweltfreundlich ein. Dieser Anteil ist seit 2022 relativ stabil geblieben.

Dies steht jedoch im Widerspruch zu den hohen Schadstoffbelastungen und den großen Mengen an produziertem Müll pro Haushalt. Mintels Nachhaltigkeitsbericht zeigt außerdem, dass hohe Inflationsraten es Konsument:innen zusätzlich erschwert, nachhaltig zu leben – 63 % der Deutschen stimmen dieser Aussage zu.

Marktforschung zu Nachhaltigkeit in Deutschland: Konsumverhalten & Marktchancen

  • Nachhaltiges Konsumverhalten in Deutschland: 47 % der Deutschen sind der Meinung, dass die längere Haltbarkeit von Produkten für Unternehmen Priorität haben sollte. Ähnlich stimmt etwa die Hälfte der Verbraucher:innen zu, dass nur eine Senkung ihres Konsums zur Rettung des Planeten beitragen wird. Dies eröffnet Unternehmen die Möglichkeit, einen ganzheitlichen Ansatz zur Transformation unserer Wegwerf-Kultur zu verfolgen.
  • Marktchancen: Obwohl Nachhaltigkeit nicht der zentrale Kauffaktor ist, kann die Kombination von ökologischen Versprechen mit anderen Eigenschaften, wie Bequemlichkeit oder gesundheitlichen Vorteilen, Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Um die konsumorientierte Wegwerfmentalität zu bekämpfen, können Unternehmen ergänzende Dienstleistungen wie Reparatur- und Resale-Programme anbieten.

Erfahren Sie mehr über diesen Bericht

Dieser Bericht untersucht das Verbraucher:innenverhalten und ihre Einstellungen zur Nachhaltigkeit im Alltag in Deutschland. Im gesamten Bericht werden die Begriffe „grün“, „umweltfreundlich“ und „öko-freundlich“ synonym verwendet, um Produkte zu bezeichnen, die weniger umweltschädlich sind. Der Bericht bezieht sich außerdem auf „Standardprodukte“, die als Produkte definiert sind, die keine ökologischen Versprechen machen.

Dieser Report enthält:

  • Umweltfreundliche Produkte & Dienstleistungen: Reparaturservices, Resale-Programme, Reduzierung des Energieverbrauchs zuhause und Reduzierung der Automobilnutzung.
  • Lebensmittel und Getränke
  • Bekleidung
  • Alltäglicher Transport

Meet The Expert

Dieser Report wurde von Dr. Jennifer Hendricks, Senior Analystin, verfasst. Die auf ihrem fundierten Branchenwissen beruhenden Analysen und Einblicke fügen Statistiken in den fachlichen Kontext ein und zeigen aktuelle Trends am Nachhaltigkeitsmarkt in Deutschland auf.

Verbraucher:innen kaufen tendenziell weniger Produkte und Dienstleistungen. Viele glauben, dass ein geringerer Konsum zum Schutz der Umwelt beitragen kann. Unternehmen, die unsere Wegwerf-Kultur mit einem ganzheitlichen Ansatz angehen, zum Beispiel durch die Verlängerung der Lebensdauer von Produkten oder durch ergänzende Dienstleistungen wie Reparaturprogramme, werden bei Konsument:innen Anklang finden.

Dr. Jennifer Hendricks
Dr. Jennifer Hendricks
Senior Analyst – Consumer Lifestyles, Deutschland

Was umfasst der Report?

  1. EXECUTIVE SUMMARY

    • The five-year outlook for everyday sustainability
    • Market context
    • The cost-of-living crisis has caused an uneven impact on sustainable living
    • Germany's CO2 emissions are at a record low – but Germans are feeling the effects of climate change
    • Opportunities
    • Make eco inclusion a priority
    • Develop a thorough understanding of young people's eco ambitions
    • Get prepared for sustainability becoming the norm
    • Take a holistic approach to tackle throw-away culture
  2. MARKET DRIVERS

    • The German economy
    • 2024 is expected to remain challenging
    • Graph 1: key economic data, in real terms, 2019-25
    • Inflation is bouncing back to more-conventional levels
    • Inflation is still the key factor affecting consumers' finances…
    • …confidence and expenditure
    • Graph 2: financial confidence index, 2022-24
    • Impact of the economy on sustainable living
    • Germans still feel pressure from rising prices…
    • Graph 3: selected household and lifestyle issues faced in the last two months, 2022-24
    • …accompanied by a lasting impact on consumption habits
    • The cost-of-living crisis has put Germans' commitment towards eco-friendly products to the test
    • High inflation has helped drive sustainability in certain areas of everyday life
    • Climate change
    • Germany's greenhouse gas emissions drop to a record low
    • Graph 4: greenhouse gas emissions, 2013-23 (est)
    • Germans are facing rising temperatures and extreme weather events
    • Graph 5: annual average daily temperature, 2003-23
    • Household waste and recycling
    • Household waste levels record a decline
    • Germans are diligent recyclers
    • European regulations
    • The European Green Claims Directive will ring in more transparency and easier-to-understand claims
    • Plastic tax in Germany: plastic manufacturers to pay into Single-Use Plastic Fund
    • Right to repair: making repairs easier for consumers
    • Sustainable mobility has a backlog as car preference prevails
    • Farm to Fork strategy aims to create fair, healthy and environmentally friendly food systems
  3. WHAT CONSUMERS WANT AND WHY

    • Perception of own environmentally friendly lifestyle and changes in eco-friendly living compared to a year ago
    • Germans' perception of own environmentally friendly lifestyle has remained stable
    • Support Germans in better understanding their eco impact
    • City living enables more-eco-friendly living
    • Graph 6: consumers who perceive their lifestyle as very environmentally friendly, by area, 2024
    • Use price matching to include worse-off consumers
    • Graph 7: consumers who perceive their lifestyle as very/somewhat environmentally friendly (NET), by financial situation, 2024
    • More than one in five consumers say they act more environmentally friendly than a year ago
    • Graph 8: changes in eco-friendly living compared to a year ago, % of respondents, 2024
    • Be aware of the growing eco gap…
    • …and tackle it to promote eco inclusion
    • Areas in which eco-friendliness is most important
    • Importance of eco-friendliness dominates in essential areas of everyday life…
    • Graph 9: areas in which eco-friendliness is most important to consumers, 2024
    • …but bear in mind that sustainability is not the key purchase factor
    • Sustainability, completely normal with ALDI SÜD
    • F&D: help consumers step up their efforts in reducing food waste
    • Household care: take inspiration from the 'Enkelfähig Score' to attract older Germans
    • Reassure younger Germans in following a balanced eco lifestyle
    • Google: every climate-friendly decision counts
    • Eco-friendly behaviours
    • Germans' eco-friendly behaviours are influenced by the cost-of-living crisis
    • Graph 10: selected eco-friendly behaviours that have been done in the last 12 months or are planned to be done in the future, 2024
    • Gain inspiration from other markets for ways to highlight energy savings
    • The majority of Germans shows various eco-friendly behaviours, but younger consumers are lagging behind…
    • Graph 11: repertoire of selected eco-friendly behaviours done in the last 12 months, 2024
    • …opening up opportunities to motivate them with gamified elements
    • Engage Gen Zs in eco habits at home
    • Graph 12: consumers who have reduced energy/water usage at home in the last 12 months, by generation, 2024
    • Take second-hand shopping to the next level to attract younger generations
    • Keep an eye on the growing popularity of repair cafés in Germany
    • A sweet spot for sustainable mobility concepts
    • Düsseldorf embraces the potential of multimodal mobility stations as social meeting places
    • Eco-friendly actions that companies should prioritise the most
    • Germans expect brands to play their part
    • Graph 13: eco-friendly actions that companies should prioritise the most, 2024
    • Make recycling a priority across categories
    • Graph 14: consumers who think that companies should prioritise recycling the most, by selected areas in which eco-friendliness is most important to them, 2024
    • Take inspiration from Austrian 'Recycle me' app and create incentives for recycling
    • Learn from ALDI UK and leverage the potential of AI to make recycling more transparent
    • The demand for extended product life cycles is present in all income brackets…
    • Graph 15: consumers who think that companies should prioritise extending the life cycle of their products, by net monthly household income, 2024
    • …calling for a holistic approach to tackle the throw-away culture
    • MediaMarkt Better Way: for a future worth living
    • Make sustainability a topic in digital media
    • Attitudes towards sustainability and greenwashing
    • Germans are caught between the need for global commitment and their individual responsibility
    • Graph 16: attitudes towards sustainability and greenwashing, 2024
    • Combine eco-claims with health benefits to attract older consumers
    • Graph 17: consumers who agree that climate change can only be stopped if all countries commit to it, by age, 2024
    • Examples of eco-friendly F&D products claiming additional health benefits
    • Make sustainable products widely accessible to promote eco inclusion
    • REWE puts its support of the NABU climate fund at the centre of its communication
    • Commit yourself to standardised eco scoring…
    • …and leverage the potential of clear messaging
  4. LAUNCH ACTIVITY AND INNOVATION

    • Food & drink products
    • Environmentally friendly packaging claims see the greatest increase
    • Graph 18: food launches with selected ethical and sustainable claims, 2021-22 vs 2023-24
    • Examples of eco-friendly packaging and recycling claims in food & drink
    • Beauty & personal care products
    • BPC launches put a stronger focus on eco claims
    • Graph 19: BPC launches with selected ethical and sustainable claims, 2018-19 vs 2023-24
    • Examples of eco-friendly packaging and upcycling claims in BPC
    • Household care products
    • Ethical and environmental claims lead the way in household care
    • Graph 20: household launches with selected ethical and sustainable claims, 2016-17 vs 2021-22
    • Examples of eco and convenience claims in household care
  5. APPENDIX

    • Appendix – products covered, abbreviations, consumer research methodology and language usage
    • Products covered in this Report
    • Abbreviations
    • Consumer research methodology
    • A note on language

Über den Report

Dieser Marktbericht bietet eingehende Analysen und Einblicke, die sich auf eine Reihe von Daten stützen. Gleichzeitig werden einführende und fortgeschrittene Inhalte bereitgestellt, um Ihnen einen Überblick über die behandelten Themen zu geben.

Die Konsument*innen

Was sie wollen. Warum sie es wollen.

Die Konkurent*innen

Wer liegt vorne. Wie gelingt es an der Spitze zu bleiben.

Der Markt

Größe, Segmentierung, Anteile und Prognosen: Wie sich alles zusammenfügt.

Die Innovationen

Neue Ideen. Neue Produkte. Neues Potenzial.

Die Möglichkeiten

Wo besteht noch ungenutzter Raum. Wie können Sie ihn sich zu Eigen machen.

Die Trends

Was formt die Nachfrage – heute und in Zukunft.

Unten befindet sich ein Musterbreicht - Verstehen Sie was Sie kaufen.

Klicken Sie hier, um den Report anzuzeigen.

Bitte beachten Sie: Dies ist ein Musterbericht. Alle Zahlen, Diagramme und Tabellen wurden unkenntlich gemacht. Unsere Berichte sind auch in PDF-, Powerpoint-, Word- und Excel Databook-Formaten erhältlich.

Unternehmen auf der ganzen Welt vertrauen auf uns

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben Fragen zum Inhalt der Reports oder möchten mehr über unser Consultingangebot erfahren? Sie sind an mehr als einem Report interessiert und möchten ein Paketangebot erhalten?

Schreiben Sie uns gerne im Live-Chat, über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 211 3399-7411

Kontakt